Sorgerechtsverfügung

 

Sorgerechtsverfügung für Kinder

Den Satz "natürlich werden Mama und Papa immer für Dich sorgen" haben Sie vielleicht auch schon mal zu Ihrem Kind gesagt und sich dabei keine weiteren Gedanken gemacht.

Was aber, wenn Sie dieses Versprechen nicht halten können?

Haben Sie sich schon mal darüber Gedanken gemacht, wie es dann für Ihr Kind bzw. für Ihre Kinder weitergehen soll, wenn Ihre Kinder aufgrund eines Schicksalsschlags auf einmal alleine zurückbleiben?

Diesem unschönen Thema widme ich viel Zeit. Ich bin selbst Mutter und musste mir, aufgrund der gleichzeitigen Abwesenheit von meinem Mann und mir darüber Gedanken machen, was passiert mit unseren Kindern, wenn wir Eltern nicht mehr zurückkehren? Mein Mann und ich haben alles ins Detail mittels einer Sorgerechtsverfügung geregelt, was mit unseren Kindern geschieht, sollte uns etwas zustoßen.

Da mir dieses Thema sehr am Herzen liegt, habe ich mir zum Ziel gesetzt, alle Eltern die dieselben Ängste haben, dahingehend zu unterstützen, eine Sorgerechtsverfügung ins Leben zu rufen, die alle ihre Wünsche berücksichtigt.

Die Sorgerechtsverfügung dient der Absicherung alleinerziehender Elternteile, die das alleinige Sorgerecht innehaben und Ehepaaren, die Ängste haben, ihnen könnte etwas gemeinsam zustoßen, zB bei einem Autounfall, was leider auch der häufigste Fall des gemeinsamen Versterbens darstellt.

Stirbt der allein Sorgeberechtigte, so kann das Gericht dem überlebenden Elternteil das Sorgerecht übertragen, wenn keine Sorgerechtsverfügung vorliegt. Das Gericht ist dann  daran gehalten, zu prüfen, ob die Sorgerechtsübertragung an den überlebenden Elternteil das Beste für das Kind ist. Diese Überprüfung fällt in der Regel minimalistisch aus, denn es wird davon ausgegangen, dass es für das Kind das Beste ist bei dem überlebenden Elternteil zu bleiben.

Allerdings hat es oft Gründe weshalb das Sorgerecht nur einem Elternteil zugesprochen wurde, daher ist es meines Erachtens von existentieller Bedeutung für das Kind, dass es im Falle des Versterbens der allein sorgeberechtigten Person dahingehend abgesichert ist, nicht „automatisch“ zum anderen Elternteil geschickt zu werden.

Ohne eine Sorgerechtsverfügung auch bei Eltern, die das gemeinsame Sorgerecht ausüben, versucht das Familiengericht den vermutlichen Willen der Eltern, die Bindung der Kinder an nahestehende Personen und auch die Vermögenslage zu berücksichtigen. Allerdings kann das Familiengericht ohne eine Sorgerechtsverfügung Familienzerwürfnisse und innerfamiliäre Abneigungen nicht erkennen und berücksichtigen.

Da das Gericht von den Vorgaben der Eltern nur abweichen darf, wenn es begründete Zweifel hat, stellen Sie mit einer Sorgerechtsverfügng sicher, dass Ihre Kinder bei den von Ihnen genannten Personen unterkommen.

Bitte kontaktieren Sie mich bei Fragen.

 

Gerne bin ich bereit mit Ihnen im persönlichen Gespräch zu eruieren wie Ihre Sorgerechtsverfügung aussehen soll. Hierbei berücksichtige ich nicht nur den Verbleib Ihrer Kinder sondern alle gewünschten regelungsbedürftigen Sachverhalte.

 

Als Kostenhinweis für Sie:

Für die Erstberatung rechne ich grundsätzlich 119,00 € brutto ab.

Für das Erstellen der Sorgerechtsverfügung wird eine individuelle Honorarvereinbarung getroffen, so dass Sie die Kostenlast überblicken können.

nach oben

©2020 by Rechtsanwältin Manuela Naumann-Reichel